Perschling

Peter Nussbaumer


13. Musikantenstammtisch in Obermiesting

Musikverein Kapelln und BAG luden zum Musikantenstammtisch

Am Freitag, 18. Jänner 2019, luden die Bezirksarbeitsgemeinschaft und der Musikverein Kapelln zum öffentlichen Musikantenstammtisch ins Heurigenlokal Ruthmair nach Obermiesting. Neben sechs Musikgruppen aus dem Bezirk St. Pölten kamen viele Gäste, die das Heurigenlokal bis zum letzten Platz füllten. BAG-Obfrau Ingeborg Dockner begrüßte als besondere Gäste den BAG-Kapellmeister Johann Niederer aus Frankenfels, die BAG-Schriftführerin Karin Grubner aus Kirchberg, Obfraustv. Klaus König aus Unterradlberg und Ausschussmitglied Ing. Rudi Meschuh aus St. Pölten. Dockner bedankte sich vor allem bei der Familie Ruthmair für die Zurverfügungstellung ihres lauschigen Heurigenlokals und die Bewirtung und beim Obmann des Musikvereins Kapelln, Franz Schubert, für die Einladung und die Ausrichtung des Stammtisches. Nach der Eröffnung des Musikabends durch den Musikverin Ötscherland mit Bezirkskapellmeister Johann Niederer spielten die Poschpartie des MV Kapelln, die Musikgruppe Gaffer („Gansch und Schlaffer“) aus St. Pölten, eine Gruppe des MV Murstetten, die Jugendgruppe des MV Kapelln und die Tanzlmusi aus Kirchberg abwechselnd und unterhielten die Besucher großartig. Schubert: „Die meisten Besucher blieben bei großartiger Stimmung bis um Mitternacht, die letzten Musiker verließen erst spät nach Mitternacht das Lokal. Ich bin mir sicher, dass wir auch im nächsten Jahr wieder im Jänner zum Musikantenstammtisch nach Obermiesting einladen werden.“

Fotos: Peter Nussbaumer

 


21. Dreikönigsritt

Tradition lebt

Bereits zum 21. Mal luden das Dreikönigsrittkomitee und der Pfarrgemeinderat am 6. Jänner 2019 zum Dreikönigsritt, den der frühere Pfarrer von Weißenkirchen, Johannes Schörgmayer, aus seiner Heimat Scheibbs nach Weißenkirchen gebracht hatte. Hoch zu Ross zogen die Darsteller der Heiligen Drei Könige und die vierköpfige Bläsergruppe, angeführt von einer Sternträgerin vom Dorfcafe Priesching in drei Stationen über Kriegerdenkmal und Friedhof zur Pfarrkirche, wo sie von Pfarrer Josef Balteanu empfangen wurden. Wie in der Vorjahren hatte Josef Ackerling die Bereitstellung und Führung der acht Pferde organisiert, Lisa Buchinger, Markus Eder, Andreas Kos und Hannes Pickl bildeten die Bläsergruppe, Johann Pickl, Hans Kerschner und Kevin Luger sangen als Königsdarsteller passende Lieder. Nach einem Segensgebet in der Pfarrkirche boten die Mitglieder des Pfarrgemeinderates boten im Anschluss warme Imbisse, Getränke und Mehlspeisen an. Für die Sicherung des Prozessionsweges und für die Einweisung der Autofahrer in Parkmöglichkeiten sorgte einmal mehr die FF Perschling.

Fotos: Peter Nussbaumer


Hauptpreis für Christine Herzog

Florianis sorgten für Mitternachtseinlage

Mit ihrem Ball im Gasthaus Wurlitzer eröffnete die FF Perschling am 5. Jänner die Tanzsaison in der Gemeinde Perschling. Für Tanzmusik und gute Stimmung sorgte die Tanzband „Achtung!“, zu mitternächtlicher Stunde brachten die Tombola und vor allem die von den FF-Kameraden einstudierte Mitternachtseinlage beste Unterhaltung. Rudolf Wurlitzer und sein Team boten vorzügliche Speisen und perfektes Service. Kdt. Christoph Eigner konnte unter den Gästen neben Bürgermeister Reinhard Breitner, Ortsgemeinschaftsobmann Franz Riegl und Unterabschnittskdt. Franz Buchinger auch die Vertretungen der umliegenden Feuerwehren, Kdtstv. Stefan Ratzinger (Kapelln), Kdt. Dominik Dorner (Murstetten), Kdtstv. Karl Würschinger (Langmannersdorf), Kdt. Wilhelm Eigner (Thalheim), Ronald Eigner (BTF ÖBB Werk St.Pölten),  Kdtstv. Martin Gräll (Thalheim), V Lydia Schneider (BTF Georg Fischer) und Josef Mangmüller (Gutenbrunn), begrüßen.

Der Hauptpreis der Tombola, ein Candle Light Dinner für zwei Personen im Schloss Thalheim, ging an Christine Herzog aus Perschling. Nach der Tombola, die Kdtstv. Philipp Poschmaier gemeinsam mit Carina Pokorny und Tanja Andrä als Glücksengerln durchgeführt hatte, leitete Kdt. Christoph Eigner die Mitternachtseinlage, bei der er mit Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Gerald Gudernatsch und Martina Tscherny als „Bauchredner“ einen witzigen Dialog führte, der bei den Ballbesuchern Lachstürme verursachte und mit einem Überraschungsauftritt von UAKdt. Franz Buchinger als Akkordeonspieler endete.

Fotos: Peter Nussbaumer


Sternsinger sammelten 3387,- Euro

Vorjahresergebnis um 17,- Euro übertroffen

20 Sternsinger zogen vom 2. bis 5. Jänner gruppenweise mit acht Begleitpersonen in der Pfarre Weißenkirchen von Haus zu Haus, um für die Dreikönigsaktion der katholischen Jungschar zu sammeln. Am Samstag, 5. Jänner, bedankte sich Pfarrer Josef Balteanu im Ramen der Vorabendmesse für die erfolgreiche Aktion und den Spendenerlös von 3387,- Euro. Stefanie Erber hatte gemeinsam mit Barbara Schauer die Einteilung der Sternsingergruppen und deren Begleitpersonen vorgenommen, unterstützt wurde sie dabei von Vorjahresorganisatorin Kathrin Schauer.