Perschling

Peter Nussbaumer


Gemeinde Perschling hilft mit Lieferservice

Versorgungsdienst für Lebensmittel und dringend benötigte Güter

Mit einer amtlichen Mitteilung informiert Bgm. Reinhard Breitner, dass für Personen, die dies tatsächlich benötigten, die Möglichkeit besteht, dienstags und donnerstags von 9.00 bis 12.00 Uhr Produkte bei „Landlebtauf!“ (02784 20053) oder bei der Fleischerei Wurlitzer (02784 2242) telefonisch zu bestellen. In Zusammenarbeit der Gemeinde mit den Freiwilligen Feuerwehren werden die bestellten Waren zugestellt.

Information: Amtliche Mitteilung – Gemeinde Perschling Versorgungsdienst


Informationen zum Coronavirus …

Die folgende Linksammlung soll das Aufrufen von Informationen zur Coronavirusepedemie erleichtern:

Diese Links finden sich immer auch rechts im Informationsmenü, egal welche Berichte gerade aufgeschlagen wurden…


Generalversammlung der Ortsgemeinschaft

Franz Riegl als Obmann gestätigt, Statuten geändert

Am Freitag, 6. März, lud die Ortsgemeinschaft Perschling zur jährlichen Generalversammlung. Außer den sehr positiven Berichten des Obmanns Franz Riegl und der Vereinskassierin Sylvia Diendorfer und der Diarückschau über das Arbeitsjahr 2019 standen Neuwahlen und die Änderung der Vereinsstatuten auf der Tagesordnung. Bei den Neuwahlen, die Bgm. Reinhard Breitner leitete, wurde Franz Riegl als Obmann bestätigt, sein Stellvertreter ist Christoph Krendl, Kassierien bleibt Sylvia Diendorfer, ihr Stellvertreter ist Herbert Gruber, Schriftführerin ist Martina Tscherny, ihr Stellvertreter ist Gottfried Nussbaumer. Als Kassaprüfer wurden Martin Nußbaumer und Peter Nussbaumer bestimmt. Der neue Vorstand stellte den Antrag zur Änderung der Statuten, der einstimmig angenommen wurde: Sollte der Verein Ortsgemeinschaft Perschling aufgelöst werden, so ist das Vermögen an die FF Perschling zu übergeben, die Spenden zur Erhaltung der Ortskapelle sind aber auch in diesem Fall zweckdienlich zu verwenden. Nach der Vorstellung des Einstandbuches 1770 bis 1970 lud Christoph Krendl als Einstandzahler 2020 zum gemütlichen Abschluss mit Umtrunk.


Gelungenes Sportlergschnas

Arche Noah gewinnt, Waschmaschinen sind die größte Gruppe

Am Faschingssamstag lud der Sportverein Murstetten zum jährlichen Maskenfest. Für tolle Stimmung im Saal des Gh. Kahri sorgten einmal mehr die Alpentornados, die seit vielen Jahren extra aus Tirol anreisen. Obmann Matthias Schmidt freute sich über die vielen originellen Masken und Gruppenverkleidungen: „Es ist großartig, was sich die Gruppen ausdenken und mit wieviel Fleiß sie ihre Verkleidungen vorbereiten.“ Bei der Tombola zu mitternächtlicher Stunde wurden viele Preise verlost, den ersten Preis konnten Eva und Josef Renner aus Murstetten mit nach Hause nehmen – es ist ein Schmiedekunstwerk aus der Schlosserei Wiebogen, Gumperding, eine Gartenbank, die Peter Wiebogen aus Eisen gefertigt und dem Sportverein zur Verfügung gestellt hatte. Bei der anschließenden Prämierung wurden die zehn besten Masken ausgezeichnet und die mitgliederstärkste Gruppe vorgestellt. Bgm. Reinhard Breitner stellte die Gruppen, die zuvor von drei unabhängigen Juroren bewertet worden waren vor, und Gastwirt Walter Kahri übergab die von ihm gesponserten Preise. Als beste Gruppe wurde die „Arche Noah“ ermittelt, der auch Bgm. Reinhard Breitner als Noah angehörte. Die mitgliederstärkste Gruppe waren die Waschmaschinen, die ihren Gruppenerfolg zu achtzehnt gehörig feierten. Zum Abschluss der Prämierung gratulierte Obmann Matthias Schmidt Dominik Himsel zum 27. Geburtstag.

Fotos: Peter Nussbaumer


Gemeinderat von Perschling hat sich konstituiert

Reinhard Breitner bleibt Bürgermeister, neuer Vize ist Daniel Weis

In seiner Sitzung vom 18. Februar konstituierte sich der neue Gemeinderat von Perschling. Zuerst wurde unter der Führung des Altersvorsitzenden Franz Peter Nussbaumer die Gelöbnisformel für die Mandatare verlesen, die diese mit „Ja“ bestätigten, und der Bürgermeister gewählt. Danach übernahm Bgm. Reinhard Breitner die Führung der Sitzung und hielt die Wahlen für den Gemeindevorstand, für den Vizebgm. und für die Mitglieder des Prüfungsausschusses (GR Manfred Hell, GR Christoph Krendl, GR Kevin Luger, GR Franz Peter Nussbaumer, GR Thomas Seyer), ab. Alle Beschlüsse erfolgten ohne Gegenstimme!

Die Mandatare der Gemeinde Perschling: Vorne von links: GGR Franz Erber (VP), GGR Hannes Pickl (VP), GGR Susanne Wieser (VP), Bgm. Reinhard Breitner (VP), Vizebgm. Danies Weis (VP), GGR Christoph Pokorny (FP) und GGR Alois Siedl (VP); hinten von links: GR Franz Peter Nussbaumer (FP), GR Gottfried Nussbaumer (FP), GR Kevin Luger (SP, neu), GR Jutta Nentwich (FP), GR Christoph Krendl (VP, neu), GR Manfred Hell (VP), GR Karin Weissenböck (VP, neu), GR Franz Engelhart (VP), GR Wolfgang Schildberger (VP), GR Stefan Ofner (VP, neu), GR Thomas Seyer (VP, neu) und GR Andreas Schwarz (VP).


Sechsmal bis auf den letzten Platz besetzt

Sechs erfolgreiche Faschingssitzungen

Über sechs erfolgreiche Faschingssitzungen freut sich Gildenchef Franz „Max“ Erber. Nach den drei Sitzungen im Jänner im Gasthaus Wurlitzer, Perschling, fanden am Freitag, 14. Februar, und Sonntag, 16. Februar, drei weitere Sitzungen im Gasthaus Kahri in Murstetten statt. Erber: „Es war großartig, dass bei allen Sitzungen die Plätze restlos belegt wurden, das dreistündige Programm hat außerordentlich gut gefallen, was sich auch durch großzügige Spenden der Gäste zeigte.“ Erber konnte sich auch über viele Ehrengäste freuen. So wohnten nicht nur der Bürgermeister der Marktgemeinde Kapelln, Alois Vogl mit Gattin Sylvia, sowie Vizebgm. Franz Rödl mit Gattin Gerlinde, der Bürgermeister der Marktgemeinde Würmla, Hannes Diemt mit seiner Eva, und dessen Vorgänger Anton Priesching mit Gattin Katharina sondern auch der Bürgermeister der „normalen“ Gemeinde Perschling, Reinhard Breitner mit Gattin Erika und der Abg. zum NR. und Bgm. der Marktgemeinde Markersdorf-Haindorf, Friedrich Ofenauer, den Sitzungen bei. Irina Mayer, die bereits für das Heimatmuseum in Perschling einige Videodokumente angefertigt hat, wird auch über die nunmehr 10. Faschingssitzung mit 49 Vorstellungen in 27 Jahren ein Video erstellen.

Fotos: Peter Nussbaumer, Bericht in den NÖN