Perschling

Peter Nussbaumer


21. Dreikönigsritt

Tradition lebt

Bereits zum 21. Mal luden das Dreikönigsrittkomitee und der Pfarrgemeinderat am 6. Jänner 2019 zum Dreikönigsritt, den der frühere Pfarrer von Weißenkirchen, Johannes Schörgmayer, aus seiner Heimat Scheibbs nach Weißenkirchen gebracht hatte. Hoch zu Ross zogen die Darsteller der Heiligen Drei Könige und die vierköpfige Bläsergruppe, angeführt von einer Sternträgerin vom Dorfcafe Priesching in drei Stationen über Kriegerdenkmal und Friedhof zur Pfarrkirche, wo sie von Pfarrer Josef Balteanu empfangen wurden. Wie in der Vorjahren hatte Josef Ackerling die Bereitstellung und Führung der acht Pferde organisiert, Lisa Buchinger, Markus Eder, Andreas Kos und Hannes Pickl bildeten die Bläsergruppe, Johann Pickl, Hans Kerschner und Kevin Luger sangen als Königsdarsteller passende Lieder. Nach einem Segensgebet in der Pfarrkirche boten die Mitglieder des Pfarrgemeinderates boten im Anschluss warme Imbisse, Getränke und Mehlspeisen an. Für die Sicherung des Prozessionsweges und für die Einweisung der Autofahrer in Parkmöglichkeiten sorgte einmal mehr die FF Perschling.

Fotos: Peter Nussbaumer


Sternsinger sammelten 3387,- Euro

Vorjahresergebnis um 17,- Euro übertroffen

20 Sternsinger zogen vom 2. bis 5. Jänner gruppenweise mit acht Begleitpersonen in der Pfarre Weißenkirchen von Haus zu Haus, um für die Dreikönigsaktion der katholischen Jungschar zu sammeln. Am Samstag, 5. Jänner, bedankte sich Pfarrer Josef Balteanu im Ramen der Vorabendmesse für die erfolgreiche Aktion und den Spendenerlös von 3387,- Euro. Stefanie Erber hatte gemeinsam mit Barbara Schauer die Einteilung der Sternsingergruppen und deren Begleitpersonen vorgenommen, unterstützt wurde sie dabei von Vorjahresorganisatorin Kathrin Schauer.

 

 


Erntedank in Murstetten

Am Sonntag, 7. Oktober, feierte die Pfarrgemeinde Murstetten mit Pfarrer Josef Balteanu Erntedank. Ein Chor unter der Leitung von Astrid Holzinger gestaltete die Messfeier musikalisch.  Heuer bereitete die Ortschaft Murstetten das Erntedankfest mit Erntekrone, Erntesträußchen  und Kirchenschmuck und lud nach der Sonntagsmesse zur Agape am Kirchenplatz. Der Musikverein Murstetten spielte ein Platzkonzert.

 


Erntedank in Weißenkirchen

Am Sonntag, 30. September, feierte die Pfarrgemeinde Weißenkirchen mit Pfarrer Josef Balteanu Erntedank. Der Kirchenchor gestaltete die Messfeier musikalisch, die Erstkommunionkinder des Schuljahres 2018/19 sangen mit ihrer Klassenlehrerin Martina Fischelmaier das Eröffnungslied. Traditionsgemäß hatte die Landjugend Weißenkirchen den Ernteschmuck und die Erntekrone für die Kirche vorbereitet und lud nach der Sonntagsmesse zur Agape am Kirchenplatz. Die Bäuerinnen der Pfarre Weißenkirchen verteilten an die Messbesucher Erntesträußchen.

 


Haselbacher feierten Patrozinium

Fest zum Heiligen Laurenzius

Mit großem Festbetrieb feierte die Haselbacher Dorfgemeinschaft am Samstag, 4. August, das  Patrozinium der Filialkirche, die dem Heiligen Laurenzius geweiht ist. Pfarrer Josef Balteanu würdigte im Rahmen seiner Predigt den Haselbacher Jugendchor, der unter der Leitung von Martina Fischelmaier und mit Unterstützung von Leopold Schmetterer am Keyboard die Messe musikalisch gestaltete. Nach der Heiligen Messe luden die Haselbacher zum Fest, das im Zweijahresabstand in der Gerätehalle der Familie Bernhard und Doris Priesching stattfindet. Doris Priesching: „Es ist großartig, wie die Haselbacher und ihre Freunde zusammenhelfen, damit wir das Fest ausrichten können. Bis jetzt lag die Organisation des Festes bei meinem Gatten Bernhard und mir, doch mehr und mehr können wir die Verantwortung für das Fest auf Jüngere übertragen.“ Mit dem Rosenkranzgebet am Abend endete der Festtag in Haselbach. Der Reinertrag des Festes dient wie in den letzten Jahren zur Abdeckung der Kosten der Kirchenrenovierung.

 


Außenrenovierung der Pfarrkirche

Fertigstellung bis Ende September geplant

Seit Wochen bietet die Pfarrkirche in Weißenkirchen an der Perschling den Besuchern ein verhülltes Bild. Es ist jedoch nicht ein Werk des Künstlerehepaares Christo und Jeanne-Claude, sondern das Gerüst für die umfassende Außenrenovierung des Kirchengebäudes. Die veranschlagten Kosten von 290 000 € teilen sich die Diözese (174 000 €), Bund und Land NÖ (je 29 000 €) sowie die Pfarre selbst (58 000 €). Die Firmen,  Heigl (Herzogenburg, Maurerarbeiten), Gregorites (St. Pölten, Dach- und Spenglerarbeiten), Eder (Langmannersdorf, Türen und Fenster), Schmied (St. Pölten, Malerarbeiten) und Ehrlich (Scheibbs, Steinmetzarbeiten) sind unter der Leitung vom Baustellenkoordinator der Diözese, Ing. Gerhard Pehle, an den Arbeiten beteiligt. Josef Eigner aus Grunddorf kümmert sich in seiner Funktion als Obmannstellvertreter des Pfarrkirchenrates um die Arbeiten vor Ort und den Renovierungsfortschritt. Pfarrer Josef Balteanu ist mit den Renovierungsarbeiten sehr zufrieden: „Der Gottesdienstbesuch ist ungestört möglich und wir hoffen, dass wir zum Patrozinium (21. Oktober) die Abschlussfeier der Renovierung halten können“ und fügt mit Blick auf die Kosten der Pfarre hinzu „jede Spende ist willkommen, einige Pfarrangehörige haben bereits etwas gegeben, andere haben ihre Unterstützung schon zugesagt.“

 

 


Dankmesse 50 Jahre Musikverein

Mit der Gestaltung der Vorabendmesse gedachte der Musikverein Murstetten am Samstag, 23. Juni, seiner verstorbenen Mitglieder. Mit modernen Messliedern und rhythmischer Gestaltung verlieh der Trachtenmusikverein unter der Leitung von Kapellmeister Andras Kos, unterstützt von einigen Mitgliedern des Kirchenchores aus Weißenkirchen, dem Dankgottesdienst eine festliche Note. Pfarrer Josef Balteanu verglich in seiner Predigt das Werden einer Musikgemeinschaft mit dem Weg des Christen zu Gott. Er dankte den Musikern für die großartigen Darbietungen und wünschte dem Verein eine gute Zukunft: „Zum 100-jährigen Jubiläum komme ich gerne wieder.“