Perschling

Peter Nussbaumer


Eier, Nudeln, Säfte, Sirupe und Brote

Kräuterpädagogin will auch Seminare halten

Seit Dezember 2019 kann man beim Haus der Familie Hannes und Birgit Pickl die „Eierhütte“ sehen, die zum Abhof-Kaufen von Produkten einlädt. Neben Eiern werden auch noch Nudeln, Apfelsäfte, Fruchtsirupe und verschiedene Arten von Brot angeboten. Birgit Pickl sprüht vor Begeisterung, wenn sie erzählt, wie das alles gekommen ist: „Begonnen hat es damit, dass ich ab 2013 Brot für den Eigenverbrauch gebacken habe.“ Da sie nicht nur Brot an interessierte Nachbarn sondern später auch Eier der eigenen Legehennen verschenkt hatte und dafür viel Lob erntete, war es für die Käuterpädagogin und Seminarbäuerin Pickl nur ein kleiner Schritt, diverse Produkte auch käuflich anzubieten. Gatte Hannes errichtete den Verkaufsstand der wegen seiner Ähnlichkeit mit einem Häuschen den Namen „Eierhütte“ bekam. Seit Jänner 2020 gibt es jeden ersten Freitag im Monat frisch gebackenes Brot. Pro Backtag entstehen so rund 60 kg Brot in den Sorten Bauernbrot (Roggen und Weizen), Dinkel-Roggen-Brot, Roggenbrot und Nussbrot. Pickl: „Ich verwende nur reinen Sauerteig und durch die lange Teigführung ist das Brot besonders gut verträglich. Für Menschen mit Weizenallergie gibt es das Brot auch ganz ohne Weizenmehl.“ Das Dinkelmehl stammt aus dem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb, die anderen Mehle werden von der Plattnermühle aus Schildberg bezogen, die nur regionales Getreide verarbeitet. Birgit Pickl produziert aber auch verschiedene Sirupe mit verschiedenen Kräuteraromen, wie zum Beispiel Mohnminze, Wiesensalbei, Brennnessel oder Lavendel. Pickl: „Unsere 130 Legehennen in Freilandhaltung werden mit speziellen Kräuermischungen und Kurbiskernmehl gefüttert, was man am Geschmack und der gesunden Gelbfärbung des Dotters erkennen kann.“ Ihr Kräuterwissen und ihre Erfahrung als Brotbäckerin will Birgit Pickl in Zukunft auch in Form von Seminaren oder Beratungen weitergeben. Bereits einmal hielt sie in der Volksschule Perschling einen Workshop „Vom Korn zum Brot“, bei dem die Kinder auch selbst gebackene Weckerl probieren durften.

 

 


Dreimal Gold für Weine aus dem Mammut Keller

Großartiges Ergebnis für drei Spitzenweine für Weinbau Figl-Fischelmaier

Mit drei Goldenen ernteten Stefanie Figl-Fischelmaier und Lebensgefährte Markus Kellner einen Riesenerfolg bei der der NÖ Weinprämierung 2020. Der Grüne Veltliner DAC 2019, der Grüne Veltliner Mammut DAC 2019 und der Rheinriesling Mammut DAC 2019 wurden jeweils mit einem ersten Platz belont. Stefanie Figl-Fischelmaier hat den elterlichen Betrieb 2016 von Vater Johann Figl-Fischelmaier in dritter Generation übernommen. Gemeinsam mit Markus Kellner führt sie den landwirtschaftlichen Betrieb, zu dem auch der Weinbau und der Heurigenbetrieb im Mammut-Keller gehören. Die Trauben für die prämierten Weine stammen alle von den Südhängen des „Oberen Weingebirges“ des Seeberges nördlich von Langmannersdorf und werden in der Langmannersdorfer Kellergasse verarbeitet. Einmal im Monat, nämlich am ersten Freitag, kann man im „Mammutkeller“ ab 16.00 Uhr Weine kaufen oder bei den angebotenen kleinen Schmankerln vor Ort verkosten. Der jährliche Heurigen im Mammutkeller findet heuer von 15. bis 18. Oktober statt, auch für kleinere Veranstaltungen steht der Mammutkeller zur Verfügung und wird gerne angenommen. Die Internetseite des Betriebes (http://mammut-keller.at) gibt auch Informationen dazu, wie der Keller, der 2010 nach zweijährige Bauzeit fertiggestellt wurde, zu seinem einzigartigen Namen kam.

hzg_32_3xgold_fuer_mammutkeller

Hermine Figl-Fischelmaier, Markus Kellner, Stefanie Figl-Fischlmaier und Johann Figl-Fischelmaier (von links) freuen sich über die drei „Goldenen“.


Gemeinderatssitzung

Die nächste Sitzung des Gemeinderates findet am Mittwoch, 13. Mai 2020, ab 19.00 Uhr in Perschling im Gemeindesaal im 1. Stock statt.

Tagesordnung

Da die Sitzung öffentlich stattfindet (Beschluss des Rechnungsabschluss 2019), muss die Gemeinde darum bitten, dass sich etwaige Zuhörer für die Sitzung am Gemeindeamt anmelden mögen. Grund dafür ist, dass aufgrund der gesetzlichen Vorgaben die Mindestabstände bei Versammlungen in geschlossenen Räumen einhalten werden müssen und dies auch für die Besucher im Konkreten vorbereitet werden muss.


Coronainformationen

In eigener Sache …

Seit 18. März werden täglich zwischen 15.00 und 16.00 Uhr aktuelle Zahlen rund um die Corona-Pandemie in Österreich und zahlreiche Grafiken auf http://perschling.com veröffentlicht. Das wird auch in Zukunft so sein, weil zahlreiche Besucher das Interesse an diesen Zahlen bestätigen.

covid_seit_anfang_an

Die Zahlen bestätigen eindrucksvoll, wie wirksam die von unserer Regierung verhängten Maßnahmen waren. Alle Behauptungen („Fake News“), die sagen, dass die verordneten Einschränkungen nicht notwendig gewesen wären und auch in Zukunft nicht angepasst wären, werden damit leicht nachvollziehbar widerlegt. In Staaten, in denen die Maßnahmen nicht so rigoros waren, sind die tödlichen Auswirkungen der Viruserkrankungen um ein Vielfaches höher (siehe Schweden, Italien, Großbritannien, USA usw. …)

Bildschirmfoto vom 2020-05-01 11-42-50


Coronavirusinfektionen – Entwicklung

Freitag, 23. Oktober, 14.00 Uhr

Daten auszugsweise (mit Änderungen zum Stand 14.00 Uhr des Vortages):
Österreich: Insgesamt getestete Infizierte: 76.781 (+3.442) (genesen: 49.930 (+774), dzt. aktiv: 25.879 (+2.653))
Niederösterreich: Bestätigte Infizierte: 11.546 (+497),  (genesen: 7.975 (+127), dzt. krank (bezogen auf die letzten sieben Tage: 2.059 (+251))
aktive Fälle, Bezirke (auszugsweise, bezogen jeweils auf die letzten sieben Tage):
Krems L: 73 (+11), Krems S: 42 (+5), St. Pölten L: 187 (+22 ), St. Pölten S: 73 (+8 ), Tulln: 192 (+19)

(Daten: Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, kurz AGES,
Grafiken: Peter Nussbaumer, erstellt mit LibreOffice)

 


Gemeinde Perschling hilft mit Lieferservice

Versorgungsdienst für Lebensmittel und dringend benötigte Güter

Mit einer amtlichen Mitteilung informiert Bgm. Reinhard Breitner, dass für Personen, die dies tatsächlich benötigten, die Möglichkeit besteht, dienstags und donnerstags von 9.00 bis 12.00 Uhr Produkte bei „Landlebtauf!“ (02784 20053) oder bei der Fleischerei Wurlitzer (02784 2242) telefonisch zu bestellen. In Zusammenarbeit der Gemeinde mit den Freiwilligen Feuerwehren werden die bestellten Waren zugestellt.

Information: Amtliche Mitteilung – Gemeinde Perschling Versorgungsdienst


Informationen zum Coronavirus …

Die folgende Linksammlung soll das Aufrufen von Informationen zur Coronavirusepedemie erleichtern:

Diese Links finden sich immer auch rechts im Informationsmenü, egal welche Berichte gerade aufgeschlagen wurden…