Perschling

Peter Nussbaumer


FF Perschling: Kommando bestätigt

Trotz Coronapandemie beeindruckende Leistungen erbracht, neues HLF1 kommt im September

Am 29. Jänner leitete Bgm. Reinhard Breitner die Wahlen für das Kommando der FF Perschling, das überzeugend bestätigt wurde. Das Führungsteam, das seit 2013 die FF in Perschling leitet – OBI Christoph Eigner als Kommandant, BI Philipp Poschmaier als Kommandantstellvertreter und Verwalter Gregor Jilch wurden mit der Weiterführung betraut. Kdt. Christoph Eigner: „Bedingt durch die Pandemie war das abgelaufene Jahr ein ruhiges.“ Trotzdem konnten Nikola Babic, Erich Golembiowski, Stefan Kuntner und Simon Schwab das Funkleistungsabzeichen in Gold ablegen. Eigner: „Besonders Schwab beeindruckte mit seiner Leistung – bei knapp 500 Kandidaten aus ganz Niederösterreich belegte er mit 296 von 300 möglichen Punkten den 45. Platz!“ Die FF Perschling zählt derzeit 46 aktive Mitglieder, 9 Mitglieder in Reserve und 6 Jugendfeuerwehrleute. Bei insgesamt 217 Ereignissen erbrachten 947 Mitglieder im Jahr 2020 2112 Arbeitsstunden für die Allgemeinheit. Darunter fielen 20 Einsätze (14 technische, 5 Brandeinsätze und eine Brandsicherungswache) mit 185 Einsatzstunden und 157 Mitgliedern, sowie 5 Übungen mit 188 Übungsstunden und 74 Mitgliedern. An vier Kursen nahmen 11 Mitglieder mit 96 Kursstunden teil. Für 2021 steht die Inbetriebnahme eines HLF1 im September an, das das LF aus dem Jahr 1984 ersetzen wird. Das Besondere am neuen Fahrzeug ist, dass es mit Hilfe von wechselbaren Rollcontainern je nach Einsatzart unterschiedlich mit Gerätschaften und Hilfsmaterial bestückt werden kann. Ob es im laufendem Jahr wieder ein Fest geben wird, ist fraglich. Eigner: „Wir würden gerne unser Fest Ende Juni durchführen, sind aber skeptisch, ob dies möglich sein wird.“ Bgm. Reinhard Breitner lobte die Arbeit der FF Perschling und dankte dessem Kommando, dass es sich weiter zur Verfügung gestellt hat: „Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Gemeindebürger freiwillig in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Besonders im Kommando übernimmt man dabei eine nicht unerhebliche Verantwortung.“

Die Mitgliederversammlung der FF Perschling im Gemeindesaal beschränkte sich im Wesentlichen auf die Wahl des Kommandos, von links: Bgm. Reinhard Breitner, Kdt. OBI Christoph Eigner, Kdtstv. BI Philipp Poschmaier und der Leiter des Verwaltungsdienstes V Gregor Jilch


FF Thalheim: Kommando bestätigt

Blick zum Nachbarn: Kontinuität beruhigt

Am Freitag, 22. Jänner lud die FF Thalheim zur Mitgliederversammlung in die Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses. Kapellns Bgm. Ing. Alois Vogl leitete die Neuwahlen, die das bestehende Kommando überzeugend bestätigten. Vogl: „Ich bin froh und dankbar, dass sich Kdt. OBI Wilhelm Eigner, der vor sechs Jahren die Leitung der Wehr übernommen hatte, wieder zur Wahl gestellt hat und angenommen hat.“ Kommandostellvertreter bleibt BI Martin Gräll aus Gunnersdorf, Verwalter Anton Nolz aus Obermiesting, seine Stellvertreterin bleibt VM Andrea Tscherny aus Thalheim. Die Feuerwehr Thalheim zählt derzeit 55 aktive Mitglieder und 10 Reservisten. Das abgelaufene Arbeitsjahr war ein ruhiges – bei sechs Einsätzen (3 Brandeinsätze, 3 technische) und 10 Übungen wurden bei 104 Tätigkeiten insgesamt 1845 freiwillige Arbeitsstunden für die Bevölkerung erbracht. Eigner: „Wir warten alle auf das Ende der Covid-19 Pandemie, dann wird wieder der normale Übungs- und Veranstaltungsbetrieb möglich sein.“ Für 2021 sind die Anschaffung von Ausrüstungsgegenständen und einige Erhaltungsarbeiten im FF-Haus geplant. Eigner: „Unsere Fahrzeuge sind technisch bestens im Stand, erst 2026 ist die Ersatzanschaffung für unser KLFW 1000 geplant.“


Blick zum Nachbarn – FF Kapelln: Kommando bestätigt

2020 sechs Jungfeuerwehrmännder ausgebildet

Am Freitag, 15. Jänner 2021, führte die FF Kapelln die Neuwahlen zum Kommando durch. Covid-19 gerecht konnten die Mitglieder hintereinander mit Abstand im Einbahnverkehr im FF-Haus die Stimme abgeben. Bgm. Alois Vogl leitete die Wahl, bei der das Kommando überzeugend bestätigt wurde, und nahm die Angelobung vor. Kdt. OBI Burger, Kdtstv. BI Dieter Schicklgruber, V Stefan Ratzinger und sein Stv. Johann Baumgartner werden auch in den nächsten fünf Jahren der Wehr voran stehen. Burger informierte seine Mitgliedern statt mit einer Ansprache mit einem Brief, den er jedem aushändigte. In seinem Rückblick auf seine erste Periode als Kommandant kann Burger auf den Neuzugang von 12 Kameraden, die Anschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeuges (VW – Bus), die Anschaffung von 42 neuen Helmen und die Erweiterung des FF-Hauses um einen Umkleideraum verweisen. Als besonderes Highlight des Jahres 2020 stellte Burger den Abschluss der Grundausbildung von 6 Jungkameraden vor. 2021 feiert die FF Kapelln ihr 140-jähriges Bestandsjubiläum. Ob es dazu eine größere Feier im Rahmen der Florianifeier geben wird steht genauso in den Sternen wie die Abhaltung eines Feuerwehrfestes, das üblicherweise Mitte Mai stattfinden würde. Burger: „Wir haben jedenfalls sicherheitshalber keine derartigen Einnahmen für 2021 budgetiert.“

hzg_03_ff_wahl_kapellnVerwalter Stefan Ratzinger, Kdtstv. Dieter Schicklgruber, Kdt. Thomas Burger, Verwalterstv. Johann Baumgartner und Bgm. Alois Vogl (von links)


OBI Peter Luger zum 3. Mal zum Kommandanten gewählt

Kurze Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Langmannersdorf. – Bereits am 8. Jänner 2021 lud Kdt. OBI Peter Luger zur Mitgliederversammlung der FF Langmannersdorf in den neuen Zubau. Die stark abgespeckte Tagesordnung bestand im Wesentlichen aus der unter Vorsitz von Bgm. Reinhard Breitner durchgeführten des Kommandos. Kommandant OBI Peter Luger und Kommandantstellvertreter BI Karl Würschinger wurden in ihren Funktionen bestätigt. Der bisherige Leiter des Verwaltungsdienstes V Helmut Schicklgruber stellt nach 15 Jahren sein Amt zu Verfügung, ihm folgt VM Bernhard Bandel als neuer Leiter nach, sein Stellvertreter ist Kevin Luger.

In seiner Vorschau bekräftigte Kdt. Peter Luger, dass im laufenden Jahr die Erweiterung und Renovierung des Feuerwehrhauses abgeschlossen werden soll und hofft auf ein Feuerwehrfest im September. Luger: „Bis jetzt wurden insgesamt 240.000,- € verbaut, von denen wir 72.000,- € als Eigenleistung aufgebracht haben, den Rest teilen sich Land und Gemeinde. Außerdem wurden seit Baubeginn 2011 Arbeitsstunden erbracht, davon alleine im letzten Jahr trotz der Covid-19-Pandemie 852.“ OBI Luger war bereits vier Jahre Kdt.Stv. und acht Jahre Kommandant im Langmannersdorf.


1. Übung in 2020 des Unterabschnitts 3 Perschlingtal

500 l Altöl in Vollbrand

Am Freitag, 4. September, lud UA-Kdt. Franz Buchinger zur ersten Übung des Unterabschnitts 3 Perschlingtal: Um 19.00 Uhr erfolgte die Alarmierung „Brand im Gewerbegebiet Perschling“. Durch Schweißarbeiten an einem Großcontainer war es zum Bruch einer Stütze gekommen, ein Arbeiter wurde unter dem tonnenschweren Container eingeklemmt und rund 500 l Altöl-Diesel-Benzingemisch waren ausgetreten. Das Vorfeld der Lagerhalle stand in Vollbrand, der auf die Halle und umstehende Autowracks und Altflüssigkeitsbehälter überzugreifen drohte.

An der Übung nahmen alle fünf Feuerwehren des Unterabschnitts 3 Perschlingtal aus Langmannersdorf, Kapelln, Murstetten, Perschling und Thalheim teil. Roberto Penco stellte sein Firmenareal zur Verfügung. Durch die Randlage im Gewerbegebiet konnte insbesonders die Löschwasserversorgung getestet werden. Nach dem Erstangriff mithilfe der Tanklöschfahrzeuge der teilnehmenen Feuerwehren mussten nämlich zwei hunderte Meter lange Löschwasserversorgungsleitungen, eine vom bestehenden Hydranten im Gewerbegebiet und  eine von den Versitzbecken der HL-Strecke gelegt werden. Bgm. Reinhard Breitner, der selbst aktiv als Mitglied der FF Murstetten an der Übung teilnahm versicherte, dass die Erweiterung der Löschwasserversorgung des Gewerbegebietes bereits im Gemeinderat beschlossen wurde.

Bei der abschließenden Besprechung der Übung erläuterten der Abschnittssachberarbeiter Ausbildung des Feuerwehrabschnitts Herzogenburg, Romano Casario und der FT Feuerwehrtechniker Gerd Panauer (FF Ratzersdorf) die gelungene Übung und brachten Verbesserungsvorschläge vor. Bgm. Reinhard Breitner dankte den Mitwirkenden für das Engagement und lud zum Imbiss.

Fotos von Peter Nussbaumer:


Gemeinde Perschling hilft mit Lieferservice

Versorgungsdienst für Lebensmittel und dringend benötigte Güter

Mit einer amtlichen Mitteilung informiert Bgm. Reinhard Breitner, dass für Personen, die dies tatsächlich benötigten, die Möglichkeit besteht, dienstags und donnerstags von 9.00 bis 12.00 Uhr Produkte bei „Landlebtauf!“ (02784 20053) oder bei der Fleischerei Wurlitzer (02784 2242) telefonisch zu bestellen. In Zusammenarbeit der Gemeinde mit den Freiwilligen Feuerwehren werden die bestellten Waren zugestellt.

Information: Amtliche Mitteilung – Gemeinde Perschling Versorgungsdienst


Ball der FF Murstetten gut besucht

Sunnyhills sorgten für perfekte Tanzmusik

Gut besucht war am Samstag, 18. Jänner, der Ball der FF Murstetten im Saal des Gasthauses „Zum Schwarzen Ochsen“. Die Damenspenden, bestehend aus einem Küchlein und einer Portion Trinkschokolade, waren von Bianca Dorner, Stefanie Renner und Sonja Siedl gefertigt worden. Kdt. Dominik Dorner konnte eine Reihe von Ehrengästen, darunter Bgm. Reinhard Breitner und Vertreter der benachbarten Feuerwehren begüßen. Zu später Stunde kamen Landesfeuerwehrkommandant Diethmar Fahrafellner samt Begleitung und Ehrenbrandrat Johann Bauer. Mitternachtsversteigerung und Tombola, die von Philipp Breitner, Christoph Brandstetter und Andreas Schwarz durchgeführt wurden, trugen zur guten Stimmung und Unterhaltung bei.

 


22. Dreikönigsritt

Außerordentlich viele Teilnehmer folgten dem Stern

Bereits zum 22. Mal luden das Dreikönigsrittkomitee und der Pfarrgemeinderat am 6. Jänner 2020 zum Dreikönigsritt, den der frühere Pfarrer von Weißenkirchen, Johannes Schörgmayer, aus seiner Heimat Scheibbs nach Weißenkirchen gebracht hatte. Hoch zu Ross zogen die Darsteller der Heiligen Drei Könige und die vierköpfige Bläsergruppe, angeführt von einer Sternträgerin vom Dorfcafe Priesching in drei Stationen über Kriegerdenkmal und Friedhof zur Pfarrkirche, wo sie von Pfarrer Josef Balteanu empfangen wurden. Wie in den Vorjahren hatte Josef Ackerling die Bereitstellung und Führung der acht Pferde organisiert, Lisa Buchinger, Markus Eder, Hannes Pickl und Kilian Vogl bildeten die Bläsergruppe, Johann Pickl, Hans Kerschner und Kevin Luger sangen als Königsdarsteller passende Lieder. Nach einem Segensgebet in der Pfarrkirche boten die Mitglieder des Pfarrgemeinderates im Anschluss warme Imbisse, Getränke und Mehlspeisen an. Für die Sicherung des Prozessionsweges und für die Einweisung der Autofahrer in Parkmöglichkeiten sorgte einmal mehr die FF Perschling.

Fotos: Peter Nussbaumer


FF Ball Perschling

Tombola und Mitternachtseinlage begeisterten

Am 5. Jänner lud die FF Perschling zum Ball ins Gasthaus Wurlitzer. Die Tanzband „Achtung!“ sorgte für musikalische Unterhaltung, Tombola und Mitternachtseinlage der FF begeisterten das Publikum. Der Hauptpreis der Tombola ging an Bgm. Reinhard Breitner. Die von Kdtstv. Philipp Poschmaier einstudierte Mitternachtseinlage wurde von Mario Poschmaier, Manuel Gastegger und Manuel Poschmaier genial präsentiert.

Fotos: Peter Nussbaumer

 


Rund um Weihnachten …

… gab es zahlreiche Aktivitäten