Perschling

Peter Nussbaumer

Langmannersdorfer Hauermarkt, Sonntag

Regionale Schmankerl, Landwirtschaft begreifen, Oldtimertreffen

Nach dem fulminanten Start des Hauermarktes am Samstag, 20. August 2016, begann der Sonntag, 21. August 2016, in der Langmannersdorfer Kellergasse regnerisch. Weinbauvereinsobmann Karl Würschinger: „Die laue Sommernacht hat viele Besucher angelockt und zum längeren Verweilen eingeladen“. Der Partykeller der Landjugend war
außerordentlich gut besucht, der Verkaufsstand des Dorferneuerungsvereins Langmannersdorf mit seinen Feuerflecken rund um die Uhr belagert. Zum Sonntagsmittagstisch boten die Kellerbauern, Gasthaus Kern, Pizzeria „Fritz“ Priesching sowie die Heurigenbetriebe Hochenthaner und Öllerer regionale Schmankerl und heimische Weine an. Mitglieder des Dorferneuerungsvereins Langmannersdorf bereiteten neben Kaffee und Kuchen auch wieder Feuerflecken, sodass die Besucher des Hauermarktes bestens versorgt waren. Dorferneuerungsobmann Heribert Scheikl ärgert sich: „Schade, dass in der Nacht drei Werbefahnen eines Autohändlers und das Schild des Dorferneuerungsvereins entwendet wurden – offensichtlich ein reiner Vandalenakt, denn wer fängt denn damit etwas an?“ Die Landjugend ermöglichte den jüngsten Besuchern des Festes „Landwirtschaft begreifen“, indem sie bei verschiedenen Stationen bäuerliche Aufgaben spielerisch erfahren ließen. Jasmin Dürauer: „Wir konnten uns dieses mobile Kinderprogramm von der Landjugend Niederösterreich entlehnen.“ Oldtimertraktorenchef Anton Köstler präsentierte aus dem Jahr 1962 den ältesten und auch den neuesten Frontlader der Fa. Hauer und gratulierte mit einem Gedicht Firmenchef Hauer zum 80. Geburtstag. Wie in den Jahren zuvor ergänzten Oldtimermotorräder und Oldtimertraktoren das bunte Treiben in der Kellergasse.

Fotos: Peter Nussbaumer, NÖN

 

Autor: peternuss

Direktor des Piaristengymnasiums in Krems

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.