Perschling

Peter Nussbaumer

20. Dreikönigsritt in Weißenkirchen

Tradition lebt

Am Dreikönigstag, 6. Jänner 2018, fand der Dreikönigsritt, den der frühere Pfarrer von Weißenkirchen, Johannes Schörgmayer, aus seiner Heimat Scheibbs nach Weißenkirchen gebracht hatte, zum 20. Mal statt. Ausgehend vom landwirtschaftlichen Betrieb Buchinger beim Dorfcafe Priesching zog die Prozession, die von Sternträgerin, Bläsern und den Darstellern der drei Könige hoch zu Ross angeführt wurde, in drei Stationen zur Krippe am Kirchenplatz, wo Pfarrer Josef Baltenu den feierlichen Abschluss mit Segen bildete. Sepp Ackerling, der sich von Anfang an perfekt um die Bereitstellung der Pferde gekümmert hatte, freute sich, dass auch sein Pferd Marilyn, das von seiner Frau Barbara geführt wurde, seit 20 Jahren am Dreikönigsritt teilnimmt. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates boten im Anschluss warme Imbisse, Getränke und Mehlspeisen an, die Pfarrkirche war für die Besichtigung des neu renovierten Innenraums für Besucher geöffnet. Für die Sicherung des Prozessionsweges und für die Einweisung der Autofahrer in Parkmöglichkeiten sorgte einmal mehr die FF Perschling.

Fotos: Peter Nussbaumer

Autor: peternuss

Direktor des Piaristengymnasiums in Krems

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.