Perschling

Peter Nussbaumer


Gemeinde- bis Weltpolitik

Sensationelle Premiere der Faschingssitzung WEIMU

Mit einer fulminanten Premiere starteten am Freitag, 27. Jänner 2017, die Faschingssitzungen „WEIMU“. Im zum Platzen gefüllten Saal des Gasthauses Wurlitzer führten die Akteure der Faschingsgilde Vorkommnisse aus Pfarren und Gemeinde bis hin zum amerikanischen Präsidenten dem begeisterten Publikum vor Augen und Ohren. Gildenchef Max Erber begrüßte die Bürgermeister von Kapelln Alois Vogl mit Gattin, von Würmla Anton Priesching mit Gattin und von Perschling Reinhard Breitner, der nicht nur in der Musikkapelle sondern bei mehreren Sketches aktiv mitwirkte, und seine Gattin. Von Kapelln kamen auch Vizebgm. Franz Rödl mit Gattin und der frühere Bürgermeister Florian Baumgartner mit Gattin. Im dreistündigen Programm, das vom Musikverein Murstetten unter Kapellmeister Andreas Kos begleitet und von Peter Nussbaumer moderiert wurde, sorgte die Faschingsgilde für zahlreiche Lacher und ernteten viel Applaus, sodass zweimal spontan eine Draufgabe notwendig war. Bühnenbild und Bühnenausstattung kamen einmal mehr von Peter Grundböck, der wieder für zahlreiche Stücke verantwortlich zeigte. Um Tontechnik und Bühnenumbau kümmerten sich Christoph Brandstetter, Ernst Kraus und Paul Priesching, die Beleuchtung lag wieder in den Händen von Sepp Ackerling, Adolf Öllerer und Erich Pokorny, das Team des Gasthauses Wurlitzer sorgte für perfekte Bewirtung. Als Besonderheit boten die Gemeinderäte Franz Peter Nussbaumer und Daniel Weis den Perschingtaler im Wert von € 10,- zum Verkauf an, was auch dem erwünschten Spendenbeitrag entsprach.

Fotos: Peter Nussbaumer, NÖN


Ball der FF Murstetten

Black Ox wurde zum Ballsaal

Zum traditionellen Ball der Feuerwehr lud Kdt. Johann Dorner mit seinen Kameraden am Samstag, 21. Jänner 2017, ins Gasthaus zum Schwarzen Ochsen und konnte neben vielen Ehrengästen ein zahlreiches Publikum begrüßen. Dorner freute sich, dass von den benachbarten Feuerwehren die Kommandanten bzw. deren Stellvertreter gekommen waren und bedankte sich bei Bürgermeister Reinhard Breitner, Musikvereinsobmann Alois Siedl und der Obmann des Sportvereins Murstetten für ihre Anwesenheit. Die Musikgruppe „Die Romantiker“ sorgten nicht nur für großartige Tanzmusik sondern auch für Tanzspiele, an denen sich viele Ballgäste beteiligten. Das Team des „Schwarzen Ochsen“ ergänzte die Tanzveranstaltung durch perfektes Service. Nach vielen Sofortgewinnen versteigerte Gerald Gudernatsch zu mitternächtlicher Stunde einige besonders schöne Tombolastücke und bedankte sich bei Hans Heigl (FF Langmannersdorf) für dessen Vorbild als Auktionator. Christoph Brandstetter und Dominik Dorner führten die Tombola durch, bei der Victoria Gasselseder als Glücksengerl wirkte.

Fotos: Peter Nussbaumer


Mitgliederversammlung der FF Langmannersdorf

Ausbildung und Feuerwehrhaus sind die Schwerpunkte für 2017

Am Freitag, 20. Jänner 2017, lud Kdt. Peter Luger zur Mitgliederversammlung der FF Langmannersdorf in den Saal der Gastwirtschaft Kern. Als Ehrengäste konnte Luger Bezirksfeuerwehrkdt. Georg Schröder, Abschnittsverwalter Markus Bittner, Ehrenkdt. Hans Bauer und Bgm. Reinhard Breitner begrüßen. Die 52 Mitglieder umfassende Wehr (41 Aktive, 11 Reverve) konnte einen tollen Arbeitsbericht für das Jahr 2016 abliefern: Bei insgesamt 5571 geleisteten Arbeitsstunden entfielen 243 Stunden auf 18 Einsätze (4 Brandeinsätze, 14 technische), 379 Stunden auf 23 Übungen und der Rest auf 211 sonstige Tätigkeiten. Als Besonderheit konnte Kdt. Peter Luger die neue Atemschutzsachbearbeiterin vorstellen – seine Tochter Bianca, ehemals erste FF-Frau in der Gemeinde Perschling, übernimmt ab sofort diese Aufgabe. Den Teilnehmern bei den 66. Landesfeuerwehrleistungsbewerben konnte Luger die Urkunden für Bronze überreichen, Christoph Pokorny, Rainer Haas und Martin Stöger wurden jeweils befördert. Bgm. Reinhard Breitner verwies auf den Umstand, dass in der Gemeinde Perschling drei Feuerwehren nicht nur für die nötige Sicherheit, sondern auch für eine lebenswerte Gemeinde und für soziales Miteinander sorgen. Bezirkskdt. Georg Schröder, der seit 1. Jänner 2017 für insgesamt 125 Feuerwehren im Bezirk St. Pölten Land zuständig ist, betonte die freundschaftliche Atmosphäre, das kameradschaftliche Miteinander und die gediegene Ausbildung der Feuerwehren. In seiner Rede fanden insbesondere die Aufgaben der Feuerwehren längs der Hochleistungseisenbahnstrecke im Zusammenhang mit dem Vorfall im Stierschweiffeldtunnel und der Übung im Raingrabentunnel Erwähnung. Als Schwerpunkt für das Jahr 2017 nannte Kdt. Luger neben verstärkter Ausbildung vor allem die Vorarbeiten zur Erweiterung des Feuerwehrhauses. Mit dem Hinweis „Freizeit ist ein wertvolles Gut, das ihr für die Gemeinschaft zur Verfügung stellt“ schloss er die Versammlung und lud zum gemütlichen Teil.

Fotos: Peter Nussbaumer


Gipsyjazz und Mundartgedichte füllten den Black Ox Saal

„a guada Tog“ oder „a zprackta braucht kaan karakta“

Am Mittwoch, 18. Jänner 2017, gastierte Kultmusiker Harri Stojka mit Peter Strutzenberger und Claudius Jelinek im Rahmen der Black Ox Events im Gasthaus Walter Kahri in Murstetten. Neben viel temperamentvoller Musik las Harri Stojka zahlreiche Mundartgedichte aus seinem von Walter Schmögner durch Zeichnungen erweiterten Buch „a guada tog oder a zprackta braucht kaan karakta“ und erntete viel Applaus. Eventmanager Franz Mader kündigte die nächsten Veranstaltungen an: Am Donnerstag, 23. Februar 2017 stellt Forstreiter Hausmusik „unplugged“ vor, mit Gregor Sebergs „Honigdachs“ kommt heuer am 30. März 2017 das erste Kabarettprogramm auf die Bühne nach Murstetten. Walter Kahri sorgte mit seinem Team für Schmankerlbuffet und perfektes Service, Johannes Schmutzer bediente das Mischpult und sorgte für die richtige Beleuchtung.

Fotos: Peter Nussbaumer


FF Ball in Perschling eröffnet die Ballsaison 2017

Gasthaus Wurlitzer wurde zum Ballsaal

Am 5. Jänner 2017 lud die FF Perschling zum Ball ins Gasthaus Wurlitzer und zahlreiche Gäste und Freunde der Feuerwehr folgten der Einladung. Neben Bürgermeister Reinhard Breitner und Bürgermeister Alois Vogl (Kapelln) konnte Kdt. Christoph Eigner unter anderen auch die Kommandanten bzw. deren Stellvertreter der umliegenden Feuerwehren, darunter Stephan Knapp (Jeutendorf), Peter Luger (Langmannersdorf), Anton Puxbaum (Murstetten), Rudolf Schneider (Gutenbrunn), Lydia Schneider (Betriebsfeuerwehr Georg Fischer), Stefan Ratzinger (Kapelln) und Wilhelm Eigner (Thalheim) begrüßen. Als Tanzmusik sorgte „Achtung“ für gute Unterhaltung. Ein großer Erfolg war auch wiederum die Tombola, deren Verlosung zu Mitternacht von Philipp Poschmaier durchgeführt wurde, Julia Hubbauer sorgte als Glücksengerl für die Ziehung der Gewinner. Thomas Haselhofer brachte als Mitternachtseinlage einen Ausschnitt aus seinem neuen Kabarettprogramm. Das Team des Gasthauses Wurlitzer sorgte für perfektes Service, Gemeinderat Gerald Redl und der Nahversorger Landlebtauf! der Gebrüder Bauer spendierten jedem Besucher beim Nachhausegang ein Frühstückssackerl.

Fotos: Peter Nussbaumer


Pfarre lädt zum 19. Dreikönigsritt

Start ist um 17.00 Uhr beim Dorfcafe Fritz

Segen und gemütlicher Ausklang am Kirchenplatz

Zum 19. Mal lädt das Dreikönigsritt-Komitee gemeinsam mit dem Pfarrgemeinderat zum Dreikönigsritt am 6. Jänner 2017 nach Weißenkirchen an der Perschling. Start ist um 17.00 Uhr beim Dorfcafe Priesching. Angeführt von einem Sternträger auf Pferd ziehen die drei Könige hoch zu Ross in 4 Stationen zur Kirche. Begleitet werden sie von vier Bläsern, die – ebenfalls hoch zu Ross – ihre Gesänge musikalisch ergänzen. Pfarrer Johannes Schörgmayer, der diesen Brauch aus seiner Heimat Scheibbs nach Weißenkirchen an der Perschling gebracht hat: „Die Gewänder der Könige, der Bläser und der Begleiter wurden aus wertvollen Stoffen, die Kronen und Kopfbedeckungen aus schwerem Metall und Schmucksteinen gefertigt!“ Nach der Segnung und Verabschiedung findet ein gemütlicher Ausklang am Kirchenplatz statt.

hzg_52_dreikoenigsritt

Aus dem Archiv,  6. Jänner 2016: Von links: Johann Pickl, Hans Kerschner, Kevin Luger, Hannes Pickl, Markus Eder, Andreas Kos und Kilian Vogl beim 18. Dreikönigsritt.