Perschling

Peter Nussbaumer


Mitgliederversammlung der FF Perschling

„Alles, worum ich mich nicht kümmern muss, ist großartig“

Am Freitag, 25. Jänner, konnte Kdt. Christoph Eigner im Gasthaus Wurlitzer gemeinsam mit seinen Sachbearbeitern einen großartigen Bericht über das Arbeitsjahr 2018 geben. Trotz größerer Ausgaben für Bekleidung und Fahrzeugerhaltung konnte das Budget beinahe ausgeglichen gehalten werden, wie Verwalter Gregor Jilch erläuterte. Fahrmeister Herbert Gruber verwies jedoch auf den Umstand, dass das Löschfahrzeug aus dem Baujahr 1984 schon in die Jahre gekommen sei. Der Sachbearbeiter Atemschutz, Albert Schwab, verwies auf den Umstand, dass von 49 aktiven Mitgliedern 37 Atemschutzträger sind, die die vorgegebenen Untersuchungen absolviert haben und es sechs Schulungen und zwei Übungen gegeben habe. Nikola Babic erinnerte, dass die Website der Feuerwehr Perschling unter http://www.ff-perschling.at aufgerufen werden könne. Kdt. Eigner betonte die gute Zusammenarbeit innerhalb der Wehr und sprach mit „Alles, worum ich mich nicht kümmern muss, ist großartig“ seine Wertschätzung für die geleisteten Aufgaben an. Bruder Anton Eigner, der seit Jahren in Michelbach wohnt, wurde von der Feuerwehr Perschling zur Feuerwehr Michelbach überstellt. Besondere Freude macht aber der Umstand, dass die Feuerwehrjugend unter der Leitung von Christian Herzog gut aufgestellt ist und sich wöchentlich trifft. Nach den Grußbotschaften von Vizebgm. Franz Erber und UAKdt. Franz Buchinger gratulierte Kdt. Eigner seinem Stellvertreter Philipp Poschmaier zur Geburt seines ersten Kindes, Lorenz. Mit der Übergabe der Beförderungen, Auszeichnungen und Dank an die Fahrzeugpatinnen für die tatkräftige Unterstützung schloss der offizielle Teil der Versammlung.

Die FF Perschling hat 65 Mitglieder (49 aktive, 9 Reserve, 7 Jugend) und bei 22 Einsätzen (151 Mitglieder, 464 Stunden), 35 Übungen (230 Mitglieder, 525 Stunden) und 33 Ausbildungskursen (19 Mitglieder, 257 Kursteilnahmestunden) im Jahr 2018 einen Gesamtaufwand von 295 Tätigkeiten (1213 Mitglieder, 3289 Stunden) vorzuweisen. Bernhard Schwab und Georg Golembiowski legten das Leistungsabzeichen in Bronze ab. Jamie Lee Siebenhandl wurde zum Jugendfeuerwehrmann, Bernhard Schwab zum Feuerwehrmann, Florian Buchinger zum Hauptfeuerwehrmann, Matthias Hubbauer zum Löschmeister, Nikola Babic zum Löschmeister und Stefan Kuntner zum Löschmeister befördert.


Ball der FF Murstetten

Tombola, Versteigerung, Mitternachtseinlage und feinste Tanzmusik

Mit einem vielfältigen Programm sorgte die FF Murstetten am Samstag, 19. Jänner 2019, im Saal des Gasthauses der Familie Kahri für einen unterhaltsamen Ball. Kdt. Dominik Dorner freute sich über guten Besuch, viele Ehrengäste und die Vertreter der umliegenden Feuerwehren, EBR Johann Bauer mit Gattin Maria, Kdtstv. Philipp Poschmaier (FF Perschling), UAKdt. Franz Buchinger, Kdtstv. Max Ovecka (FF St. Pölten-Stadt) mit Gattin Elisabeth, Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Gerald Gudernatsch, Bgm. Reinhard Breitner mit Gattin Erika, Kdtstv. Matthias Schmidt mit Gattin Anita, Kdt. Willi Eigner (FF Thalheim) mit Gattin Christa, Kdt. Dominik Dorner mit Gattin Bianca, Kdt. Peter Luger (FF Langmannersdorf), V Michael Franz, Stefanie Renner, Kdt. Franz Schabschneider (FF Rapoltenbach) mit Gattin Veronika, EOBI Dominik Dorner mit Gattin Maria und Ehrenringträger Josef Schwendt mit Gattin Ingrid. Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Gerald Gudernatsch versteigerte gekonnt und mit viel Humor prächtige Torten und trug so mit dem Erlös zum Erfolg des Tanzevents bei. Kdt. Dominik Dorner führte mit Christoph Brandstetter die Tombola, bei der Jessica Schwarz als Glücksengerl wirkte, mit vielen schönen und wertvollen Preisen durch. Der Hauptpreis, eine Grillschale, gespendet von der Kunstschlosserei Wiebogen aus Gumperding, ging an Kdtstv. Matthias Schmidt und blieb so in den Reihen der Feuerwehr. Mit einer Mitternachtseinlage sorgten die Murstettner Florianis für beste Unterhaltung,  Alois Siedl und Philipp Breitner brachten einen Sketch rund um eine kaputte Schreibmaschine, der aus dem Publikum geholte Andreas Zuchna ergänzte perfekt die Tanzperformance von Dominik Himsel . Schwungvolle und variantenreiche Tanzmusik von Sunnyhills unter Bandleader Peter Schwingenschlögl und das perfekte Service des Teams des „Schwarzen Ochsen“ trugen zum Erfolg der Balls bei, als Besonderheit gab es als Damenspenden Schokokuchen im Glas, die von Bianca Dorner und Stefanie Renner gebacken worden waren. Zwei Ballbesucherinnen aus Murstetten, Doris Herman und Anna Bollenberger, wurde mit einem gemeinsamen „Happy Birthday“ von Band und Ballgästen zum Geburtstag gratuliert.

Fotos: Peter Nussbaumer


13. Musikantenstammtisch in Obermiesting

Musikverein Kapelln und BAG luden zum Musikantenstammtisch

Am Freitag, 18. Jänner 2019, luden die Bezirksarbeitsgemeinschaft und der Musikverein Kapelln zum öffentlichen Musikantenstammtisch ins Heurigenlokal Ruthmair nach Obermiesting. Neben sechs Musikgruppen aus dem Bezirk St. Pölten kamen viele Gäste, die das Heurigenlokal bis zum letzten Platz füllten. BAG-Obfrau Ingeborg Dockner begrüßte als besondere Gäste den BAG-Kapellmeister Johann Niederer aus Frankenfels, die BAG-Schriftführerin Karin Grubner aus Kirchberg, Obfraustv. Klaus König aus Unterradlberg und Ausschussmitglied Ing. Rudi Meschuh aus St. Pölten. Dockner bedankte sich vor allem bei der Familie Ruthmair für die Zurverfügungstellung ihres lauschigen Heurigenlokals und die Bewirtung und beim Obmann des Musikvereins Kapelln, Franz Schubert, für die Einladung und die Ausrichtung des Stammtisches. Nach der Eröffnung des Musikabends durch den Musikverin Ötscherland mit Bezirkskapellmeister Johann Niederer spielten die Poschpartie des MV Kapelln, die Musikgruppe Gaffer („Gansch und Schlaffer“) aus St. Pölten, eine Gruppe des MV Murstetten, die Jugendgruppe des MV Kapelln und die Tanzlmusi aus Kirchberg abwechselnd und unterhielten die Besucher großartig. Schubert: „Die meisten Besucher blieben bei großartiger Stimmung bis um Mitternacht, die letzten Musiker verließen erst spät nach Mitternacht das Lokal. Ich bin mir sicher, dass wir auch im nächsten Jahr wieder im Jänner zum Musikantenstammtisch nach Obermiesting einladen werden.“

Fotos: Peter Nussbaumer

 


21. Dreikönigsritt

Tradition lebt

Bereits zum 21. Mal luden das Dreikönigsrittkomitee und der Pfarrgemeinderat am 6. Jänner 2019 zum Dreikönigsritt, den der frühere Pfarrer von Weißenkirchen, Johannes Schörgmayer, aus seiner Heimat Scheibbs nach Weißenkirchen gebracht hatte. Hoch zu Ross zogen die Darsteller der Heiligen Drei Könige und die vierköpfige Bläsergruppe, angeführt von einer Sternträgerin vom Dorfcafe Priesching in drei Stationen über Kriegerdenkmal und Friedhof zur Pfarrkirche, wo sie von Pfarrer Josef Balteanu empfangen wurden. Wie in der Vorjahren hatte Josef Ackerling die Bereitstellung und Führung der acht Pferde organisiert, Lisa Buchinger, Markus Eder, Andreas Kos und Hannes Pickl bildeten die Bläsergruppe, Johann Pickl, Hans Kerschner und Kevin Luger sangen als Königsdarsteller passende Lieder. Nach einem Segensgebet in der Pfarrkirche boten die Mitglieder des Pfarrgemeinderates boten im Anschluss warme Imbisse, Getränke und Mehlspeisen an. Für die Sicherung des Prozessionsweges und für die Einweisung der Autofahrer in Parkmöglichkeiten sorgte einmal mehr die FF Perschling.

Fotos: Peter Nussbaumer


Hauptpreis für Christine Herzog

Florianis sorgten für Mitternachtseinlage

Mit ihrem Ball im Gasthaus Wurlitzer eröffnete die FF Perschling am 5. Jänner die Tanzsaison in der Gemeinde Perschling. Für Tanzmusik und gute Stimmung sorgte die Tanzband „Achtung!“, zu mitternächtlicher Stunde brachten die Tombola und vor allem die von den FF-Kameraden einstudierte Mitternachtseinlage beste Unterhaltung. Rudolf Wurlitzer und sein Team boten vorzügliche Speisen und perfektes Service. Kdt. Christoph Eigner konnte unter den Gästen neben Bürgermeister Reinhard Breitner, Ortsgemeinschaftsobmann Franz Riegl und Unterabschnittskdt. Franz Buchinger auch die Vertretungen der umliegenden Feuerwehren, Kdtstv. Stefan Ratzinger (Kapelln), Kdt. Dominik Dorner (Murstetten), Kdtstv. Karl Würschinger (Langmannersdorf), Kdt. Wilhelm Eigner (Thalheim), Ronald Eigner (BTF ÖBB Werk St.Pölten),  Kdtstv. Martin Gräll (Thalheim), V Lydia Schneider (BTF Georg Fischer) und Josef Mangmüller (Gutenbrunn), begrüßen.

Der Hauptpreis der Tombola, ein Candle Light Dinner für zwei Personen im Schloss Thalheim, ging an Christine Herzog aus Perschling. Nach der Tombola, die Kdtstv. Philipp Poschmaier gemeinsam mit Carina Pokorny und Tanja Andrä als Glücksengerln durchgeführt hatte, leitete Kdt. Christoph Eigner die Mitternachtseinlage, bei der er mit Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Gerald Gudernatsch und Martina Tscherny als „Bauchredner“ einen witzigen Dialog führte, der bei den Ballbesuchern Lachstürme verursachte und mit einem Überraschungsauftritt von UAKdt. Franz Buchinger als Akkordeonspieler endete.

Fotos: Peter Nussbaumer


Sternsinger sammelten 3387,- Euro

Vorjahresergebnis um 17,- Euro übertroffen

20 Sternsinger zogen vom 2. bis 5. Jänner gruppenweise mit acht Begleitpersonen in der Pfarre Weißenkirchen von Haus zu Haus, um für die Dreikönigsaktion der katholischen Jungschar zu sammeln. Am Samstag, 5. Jänner, bedankte sich Pfarrer Josef Balteanu im Ramen der Vorabendmesse für die erfolgreiche Aktion und den Spendenerlös von 3387,- Euro. Stefanie Erber hatte gemeinsam mit Barbara Schauer die Einteilung der Sternsingergruppen und deren Begleitpersonen vorgenommen, unterstützt wurde sie dabei von Vorjahresorganisatorin Kathrin Schauer.