Perschling

Peter Nussbaumer


34. Gemeindesporttag

Erfolg: Erstmals gemeinsam mit dem FF-Fest

Erstmals seit 34 Jahren fand der Gemeindesporttag in Perschling nicht als eigenes Fest an einem Sonntag, sondern im Rahmen des FF-Festes am Samstag, 30. Juni, statt. Kdt. Christoph Eigner, der seit Jahren für die Feuerwehr das Kinderspielefest entwickelt, sieht dies positiv: „Der Besuch war außerordentlich gut und das Zusammenwirken der Vorschulbewerbe und dem Kinderspielefest hat sich sehr gut bewährt.“ Ähnlich sieht das auch die organisierende Geschäftsführende Gemeinderätin Sylvia Diendorfer: „Die Bewirtung unserer Gäste durch die FF-Perschling funktioniert perfekt und die Kinderspiele passen hervorragend zu den Vorschulbewerben.“ Knapp 50 Teilnehmer nahmen an den Läufen teil, beim Hauptbewerb, dem 5 km langen Brückenlauf, siegten Nadine Mitterhofer, Markus Andrä, Angela Petrak, Manuel Poschmaier, Manu Mitterhofer, Michael Simmer, Silvia Vogl, Jürgen Aschauer, Monika Stadler, Franz Stelzlmüller und Herbert Rehart jeweils in ihren Altersgruppen. Während sich die Vorschulbewerbe mit dem Kinderspielefest als Renner mit über dreißig Teilnehmern herausstellten, war die Teilnahme an den Leichtathletikbewerben eher enttäuschend. Sportlich deftig ging es am Samstag Nachmittag beim Riesenwuzzlerturnier zu, das die Gruppe der FF Perschling vor der Landjugend und den Überfliegern für sich entscheiden konnte, die Gemeindemandatare belegten als Veranstalter vornehm den vierten Platz. Mit der Siegerehrung und Verlosung um 17.00 Uhr endete der 34. Gemeindesporttag, der Hauptpreis, 250 Perschlingtaler (=250 €), ging an die Familie Mitterhofer aus Winkling.

Fotos: Peter Nussbaumer, NÖN


Dankmesse 50 Jahre Musikverein

Mit der Gestaltung der Vorabendmesse gedachte der Musikverein Murstetten am Samstag, 23. Juni, seiner verstorbenen Mitglieder. Mit modernen Messliedern und rhythmischer Gestaltung verlieh der Trachtenmusikverein unter der Leitung von Kapellmeister Andras Kos, unterstützt von einigen Mitgliedern des Kirchenchores aus Weißenkirchen, dem Dankgottesdienst eine festliche Note. Pfarrer Josef Balteanu verglich in seiner Predigt das Werden einer Musikgemeinschaft mit dem Weg des Christen zu Gott. Er dankte den Musikern für die großartigen Darbietungen und wünschte dem Verein eine gute Zukunft: „Zum 100-jährigen Jubiläum komme ich gerne wieder.“

 


40. Sonnwendfeuer mit riesigem Feuerwerk

Ortsgemeinschaft Perschling feiert Jubiläum mit Fotobuch

Am Freitag, 22. Juni, lud die Ortsgemeinschaft Perschling zum 40. Mal zum Sonnwendfeuer, das sie seit ihrer Gründung jährlich gemeinsam mit den Ratschern durchführt. Neben vielen Besuchern aus Perschling und Umgebung waren auch Bgm. Reinhard Breitner und der Obmann der Dorfgemeinschaft Langmannersdorf Heribert Scheikl gekommen. Zum Jubiläum präsentierte Obmann Franz Riegl das von ihm gestaltete 98-seitige Fotobuch über die 40-jährige Vereinsgeschichte, das beim Verein auch käuflich erworben werden kann. Neu sind auch die neuen wiederverwendbaren Perschlingbecher aus Kunststoff, die bei den gemeinsamen Festen zum Einsatz kommen. Von der Sparkasse Herzogenburg Neulengbach, die heuer auch das 40-jährige Bestandsjubiläum der Bankstelle in Perschling feiert, lud Ing. Hans Baumgartner zum Bieranstich. Zudem gab es von der Sparkasse für alle Kinder Gratisfrankfurter und heliumgefüllte, bunte Luftballons. Obmann Riegl stellte sein Körpergewicht für einen Schätzbewerb zur Verfügung: Für die zehn Besten, die das Gewicht am genauesten errieten, gab es Gratisbier und zwei Hauptpreise, ein Candlenight-Dinner für zwei Personen im Schloss Thalheim gewann Christine Wegscheider aus Haselbach, ein Frühstück für zwei Personen im Schloss Thalheim ging an Elfriede Ruthmair aus Perschling. Das Feuerwerk nach dem Abbrennen des Sonnwendfeuers dauerte über 12 Minuten und beeindruckte die Besucher. Das Team der Ortsgemeinschaft sorgte für Speis und Trank, als Besonderheit gab es wieder Steckerlfische, die von Gottfried Nussbaumer und Anton Eigner über Holzkohlen gegrillt wurden. Thomas Rauschmayer sorgte für Unterhaltungsmusik und betreute die Achtelbar, in der es erlesene Weine aus dem Perschlingtal gab.

Fotos: Peter Nussbaumer, NÖN

 

 


Rock´n Roll Spektakel im Black Ox

Lovesongs, Rock´n Roll, Küssen, Schnuddeln,  Hüpfen,……

Mit Peter Strutzenberger(bass), Markus Gaudriot(key.), Hardy Kamm(git.), Wolfgang Fellinger(drums), Tom Müller(sax) und Michael Kuhn(trumpet) präsentierte Pete Art am Micro am Freitag, 22. Juni, in Murstetten sein „wahnsinniges“ Rock ’n‘ Roll Spektakel auf der Bühne des Gasthauses „Zum Schwarzen Ochsen“. Mit Gitarre, Kontrabass, Naturschlagzeug, Klavier, Saxophon und Trompete interpretierten die Rock’n’Roll Junkies Stücke ganz im Stile der 50er und 60er Jahre und begeisterten das Publikum. Franz Mader begrüßte das Publikum und lud zum nächsten Event in zwei Wochen ein: Am Donnerstag, 5. Juli, werden Harry Prünster&Wiener Blues ihr zweites Konzert in Murstetten geben.  Patrick Rauch unterstützte mit Ton und Licht das fulminante Programm, Sonja Tippelt, Martin Gänger, Uschi Terranova un Willi Neumayer betreuten das umfangreiche Merchandising, Walter Kahri und sein Team sorgten für perfektes Service.

Fotos: Peter Nussbaumer

 

 

 


Musikverein überzeugte beim Jubiläumskonzert

Ehrungen und tosender Applaus

Am Sonntag, 10. Juni, lud der Musikverein Murstetten zum Jubiläumskonzert „50 Jahre Musikverein“ in den Innenhof des Gemeindehauses in Perschling. Obmann Alois Siedl konnte unter den Gästen nicht nur Bgm. Reinhard Breitner, sondern auch die Bürgermeister von Kapelln, Alois Vogl, und Würmla, Alois Priesching, sowie Vizebgm. Franz Erber und zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter den Bezirksstabführer Anton Artner, den Kdt. der FF Murstetten, Dominik Dorner, den Obmann der Ortsgemeinschaft Perschling, Franz Riegl, die Musikschullleiterin Petra Kovacic, die Obfrau des Musikschulelternvereins, Rebecca Figl-Gattinger, die Obfrau des Hilfswerkes Herzogenburg, Gundis Pöhlmann, den Ehrenringträger Max Erber und zahlreiche Musikkollegen aus Würmla und Kapelln. Vor zahlreichem Publikum bewies die mehr als 40 Mitglieder umfassende Trachtenmusikkapelle unter der Leitung von Kapellmeister Andreas Kos ihr Können. Martin Högl und Alois Siedl führten durch das Programm und konnten gemeinsam mit Kapellmeister Kos und Bezirksstabführer Artner einige Urkunden überreichen: Gründungsmitglied Adolf Breitner wurde für 50-jährige Mitgliedschaft, Andrea Gräll und Sabine Schwendt jeweils für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Zwei neue Mitglieder, Karl Angerer und Paul Priesching, wurden vorgestellt. Das abwechslungsreiches Programm – Queen bis Blasmusikkomponist Jacob de Haan – wurde vom Publikum mit tosendem Applaus belohnt, sodass die Blaskapelle noch zwei Zugaben, die Haspelwakdpolka von Anton Kos und den Radetzky Marsch, gaben. Kapellmeister Andreas Kos, der nach dem großartigen Konzert sichtlich erleichtert war, fasste zusammen „Meine Mannschaft ist ein Wahnsinn“ und Bgm. Reinhard Breitner, selbst aktiver Musiker in der Kapelle, lobte den Musikverein als „Aushängeschild der Gemeinde“. Bei bestem Wetter und guter Stimmung dauerte der gemütliche Teil im schönen Gemeindehof bis in die späten Abendstunden an.

 


Lob für Landjugend

Spielplatz und Beachvolleyplatz renoviert

Perschling. – Über einen erfolgreichen „Tatort Jugend 2018“ der Landjugend Weißenkirchen an der Perschling konnte sich Bgm. Reinhard Breitner anlässlich der Projektspräsentation am Sonntag, 10. Juni, freuen: In insgesamt 17 Arbeitsstunden erneuerten etwa 20 Mitglieder der Landjugend samstags und sonntags den Zaun um den Spielplatz und die Sitzbänke in der Spielarena. Sie entfernten nicht nur Unmengen von Unkraut sondern gestalteten den Tastweg sowie die Sonnenuhr neu und errichteten zwei Feldspiele, „Tic Tac Toe“ und „Tempelhüpfen“. Der Beachvolleyplatz wurde zur Gänze umgegraben und der Sand aufbereitet, das alte, nicht mehr benutzte Fußballtor abgetragen und gegen den Ballfang wurden Rasenkantensteine versetzt, um das Mähen am Sportplatz zu erleichtern. Landjugendleiter Andras Eder bei der Präsentation der umfangreichen Arbeiten: „Eigentlich waren alles größere Baustellen, als wir gedacht hatten …“. Landjugendleiterin Jasmin Poschmaier bedankte sich bei Bgm. Reinhard Breitner für die Unterstützung und bei der Ortsgemeinschaft Perschling für die Zurverfügungstellung des Zeltes und der Anlagen des VAZ. Bgm. Reinhard Breitner würdigte die Leistung der Landjugend mit den Worten, „Ich bin stolz auf unsere Landjugend, die sich immer wieder Aufgaben sucht, die der Allgemeinheit zu Gute kommen“ und hob ihre erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit hervor. Mit einem Volleyballturnier, an dem sechs Mannschaften aus der Nachbarschaft der Gemeinde Perschling teilnahmen, endete der Projektnachmittag.