Perschling

Peter Nussbaumer


Pfarrer GR Johannes Schörgmayer verabschiedet

Pf. Schörgmayer lässt renovierten Pfarrhof und renovierte Pfarrkirche zurück

Weißenkirchen/Perschling. – In einem knapp zweistündigen Sonntagsgottesdienst verabschiedete die Pfarrgemeinschaft am Sonntag, 24. Juli 2016, ihren Pfarrer GR Johannes Schörgmayer. Schörgmayer war seit 31 Jahren Pfarrer von Weißenkirchen und Moderator von Gutenbrunn-Heiligenkreuz. In Zukunft wird er von seinem neuen Wohnort Heiligeneich aus als Wallfahrtspfarrer die Barockkirche Heiligenkreuz/Gutenbrunn betreuen und dort ganzjährig um 9.00 Uhr die Sonntagsmesse feiern.

Kirchenchor und Vertreter des Kirchenorchesters gestalteten gemeinsam mit der Jungschar den Gottesdienst, an dessem Ende – vor dem Schlusssegen – die Dankesreden kamen: Als Vorstand des Pfarrgemeinderates hielt Gertrude Wurlitzer eine berührende Rede, in der sie 31 Jahre Pfarramt Weißenkirchen und seine Entwicklung beschrieb: Am Beginn ihrer Rede stand dabei der Dank an Pfarrhaushälterin Ingrid Egretzberger, die neben pfarrlichen Arbeiten und Telefondienst, Arbenten innerhalb und außerhalb der Kirche vor allem auch als Ansprechperson, offen für Anliegen und Bitten, für die Pfarre wirkte.  Wurlitzer führte weiter aus, dass Pfarrer Schörgmayer seit 31 Jahren Ziele mit Ausdauer verfolgt und erreicht hatte – zuerst war es die dringend nötige Renovierung des barocken Pfarrhofes und schließlich die Innenrenovierung der Pfarrkirche, die nach der Erneuerung der Kirchendecke notwendig geworden war. „Als Bittsteller und Bettler haben Sie für die Pfarre großartige finanzielle Hilfe organisiert, als Werbeträger in Sachen Kirche und Religion gewirkt“, so Wurlitzer. Ihr im Namen der Pfarre ausgesprochener Dank galt vor allem auch für viele Gottesdienste, die als Impuls und Orientierungshilfe für ein christliches Leben gelten dürfen, auch wenn manchmal unbequeme Worte – zB was den Sonntagsdienst betrifft – gefallen sind. Sie beschrieb den scheidenden Pfarrer, der persönlich auch Höhen und Tiefen durchmachen musste, als „schlagfertig, humorvoll, angriffslustig, wortgewaltig, ausdauernd, zielstrebig, nicht nachtragend, nicht abgehoben, sich Konflikten stellend und sich nicht hinter dicken Mauern versteckend“ – kurz gesagt als „Mostviertler (Schörgmayer wuchs in Scheibbs auf), der sich nicht biegen und nicht verbiegen lässt“.

Bgm. Reinhard Breitner sprach stellvertretend für die Vereine der Pfarre, Dorferneuerungsverein Langmannersdorf, Dorfgemeinschaft Weißenkirchen, Ortsgemeinschaft Perschling, Sparkasse Perschling und Tennisclub UTC Sparkasse Perschling und für die Gemeinde Dankesworte aus. Er überreichte das gemeinsame Geschenk der Vereine und von der Gemeinde Perschling eine Widmungstafel mit den Namen aller Priester, die nachweislich in Weißenkirchen gewirkt haben. Als Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren Langmannersdorf und Perschling bedankte sich Kdt. Peter Luger beim Feuerwehrkuraten Schörgmayer für die Zusammenarbeit, Schörgmayer wiederum versprach, die Floriani-Messen auch in Zukunft in Weißenkirchen zu halten.

Pfarrer Schörgmayer dankte der Pfarrgemeinschaft für 31-jährige Zusammenarbeit und verwies darauf, dass auch ein Pfarrer sich mit der Zeit entwickeln kann und muss. Sein besonderer Dank galt dem Kirchenchor- und orchester, den Organisten und den Chorleitern, der Jungschar, die seit 11 Jahren von Katrin Schauer sehr erfolgreich geführt wird und seinen Mesnern, Franz Buchinger i.R. und seinem Nachfolger Reinhard Buchinger. Sein Bonmot „wenn Buchinger geht, dann gehe auch ich“ erfüllte sich nunmehr auf Grund der Lebensumstände der beiden (Buchinger legte im Herbst des Vorjahres sein Mesneramt zurück). Schörgmayer und Buchinger blicken auf 31 arbeitsreiche Jahre zurück, die auch mit einer Reihe humoriger Begebenheiten gespickt sind – so fand er Antrittsbesuch des neuen Pfarrers dazumals beim Mesner nächtens um 1/2 9 statt…. Pfarrer Schörgmayer wies aber auch auf eine Besonderheit hin: „Ich habe mir den Mesner so abgerichtet, dass er Sonntag für Sonntag alle liturgischen Bücher perfekt vorbereitet hat, was mittlerweile auch Reinhard Buchinger übernommen hat und gegenüber dem neuen Pfarrer so beibehalten möge.“

Vor dem Schlusssegen rief Pfarrer Schörgmayer die Pfarrgemeinschaft zur Zusammenarbeit und Einigkeit auf und wünschte gute Zusammenarbeit mit dem neuen Pfarrer, der im Pfarrverband Murstetten, Weißenkirchen und Würmla einiges neu organisieren wird müssen.

Bei der anschließenden Agape am Kirchenplatz sorgte der Musikverein Murstetten für ein Platzkonzert, Mitglieder des Pfarrgemeinderates boten Mehlspeisen und Getränke an.

Fotos: Peter Nussbaumer , NÖN


10 Jahre UTC Sparkasse Perschling Benefiz Fasching

Perschling International Song Group sorgte für Stimmung

Zum 10. Mal luden der Tennisclub Perschling und die Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach am 6. Februar 2016 zum Benefizfasching nach Perschling. Mit dem Motto „‚Wir verkleiden uns für den guten Zweck“ kamen zahlreiche Besucher zur Veranstaltung „10 Jahre Faschingsspaß“ vor die Sparkassenfiliale in Perschling. Für Speis und Trank sorgten der Tennisclub UTC Perschling und vor allem die Familie Grünsteidl „Nah&Frisch“, Würmla mit der Rieseneierspeis. Für junge Besucher gab es das Lebkuchenherzenverzieren und kleine Überraschungen. Glühwein und Kinderpunsch wurden vom Winzerhof Marschall-Köstler zur Verfügung gestellt, Weine kamen vom Heurigen Baumgartner und vom Mamutkeller Figl-Fischelmaier.

Fotos: Peter Nussbaumer

IMG_4781

Auch bei der 10. Benefizveranstaltung des UTC Sparkasse Perschling kamen zahlreiche Besucher maskiert und sorgten für Faschingsspaß.


UTC Tennisheuriger mit Clubfinale

Martin Jetschko zum 2. Mal Clubmeister

Der traditionelle Clubheurige des UTC Sparkasse Perschling fand am Samstag, 25. Juli, und Sonntag, 26. Julis, mit dem Abschluss der Clubmeisterschaft 2015 statt. Am Samstag spielten vier Teams im „Gaudidoppel“ um den Sieg, bei dem sich Leopold Schweyer mit Kurt Vevoda aus Würmla vor Thomas Bichler mit Christian Erber vor Gerhard Hönel mit Stefan Rosenwirt (St. Pölten) behaupten konnte. Der Sonntag begann erstmals mit einem Damenfrühschoppen, bei dem Obmann Jürgen Stuphann Mädchen und Frauen die ersten Schritte im Tennisspiel lehrte. Der Höhepunkt des Tennisheurigen war der Kampf um den Clubmeister, der Sonntag nachmittags von Martin Jetschko mit 6:5 und 6:3 für sich entscheiden konnte, Gerhard Himsel wurde Zweiter.

Fotos: Peter Nussbaumer

IMG_9251

Ehrenobmann Franz Peter Nussbaumer, Ehrenpräsident Karl Gastegger, Gerhard Himsel, Clubmeister Martin Jetschko, Simone Hörmann, Obmann Jürgen Stuphann und Ing. Hans Baumgartner


Benefiz – UTC Sparkasse Perschling Faschingspaß

Musiklegenden

Zum 9. Mal luden Tennisclub und Sparkasse am Faschingsamstag zum Faschingspaß nach Perschling. Unter dem Motto „Musiklegenden“ kamen ab 10.10 Uhr Masken, die schließlich um 12.12 vor zahlreichen Zuschauern prämiert wurden. Andreas Grünsteidl unterstüzte die Benefizveranstaltung (für Notfälle in der Gemeinde) mit seiner Rieseneierspeis, Gemeindearzt Dr. Jürgen Haas und Fa. Bauer (Land lebt auf) spendeten Krapfen, der Winzerhof Marschall-Köstler stellte Glühwein und Kinderpunsch zur Verfügung, Weinspenden gab es vom Mammutkeller und vom Landeshauptstadtwinzer Jochen Hromatka. Passend zum Valentinstag stellte Floristik Nentwich Tulpen zur Verfügung.

Fotos: Peter Nussbaumer

IMG_7912 Gruppenfoto der Gewinner mit Bgm. Breitner, der die Preisübergabe vornahm – hinten von links: Gerhard Hönel, Sophie Dürauer Martin Jetschko, Christian Andrä, Vizebgm. Johann Figl-Fischelmaier, Bgm. Reinhard Breitner, Stephan Kuntner, Florian Buchinger, Johann Baumgartner und Adrian Jetschko, vorne von links: Maurice Jetschko, Lisa Buchinger und Tanja Andrä


Benefiznachmittag für erkrankte Mitbürgerin

Finanzielle Hilfe soll Therapie ermöglichen

Um eine Therapie, die für eine erkrankte Langmannersdorferin privat zu bezahlen ist, finanziell zu unterstützen, organisierten  Maria Haas, Sieglinde Hutterer, Doris Liedl und Ulrike Scherner am 18. Jänner 2015 einen gemeinsamen Nachmittag im Anwesen der Familie Weißmann in Langmannersdorf. Die Besucher, die den ganzen Nachmittag in Scharen kamen, spendeten reichlich, Vertreter von Firmen, politischen Parteien, Organisationen, Vereinen, Banken usw. gaben zusätzlich finanzielle Unterstützung, sodass die Benefizveranstaltung zu einem großen Erfolg führte.

Fotos: Peter Nussbaumer

hzg_05_benefiz_lgmdf_2Stellvertretend für viele, stellten sich einige Sponsoren zum Gruppenfoto, von links: Maria Haas, Bgm. Reinhard Breitner, Doris Liedl, Ernst Kraus, Sieglinde Hutterer, Alois Siedl, Ulrike Scherner, Johann Dorner, Johann Baumgartner, Franz Peter Nussbaumer und Jutta Nentwich


Präsident Hager überreichte Ehrungen

Weihnachtsfeier des UTC Sparkasse Perschling mit Auszeichnungen

Am 19. Dezember 2014 lud der kürzlich neu gewählte Obmann des UTC Sparkasse Perschling, Jürgen Stuphann, zur Weihnachts- und Jahresabschlussfeier ins Gh. Kahri nach Murstetten. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Martin Jetschko (Obmannstv.), Christian Erber (Kassier), Gerhard Koch (Kassierstv.), Wolfgang Riedl (Schriftführer) und Matthias Figl (Schriftführerstv.) überreichte er dem Clubsieger 2014, Martin Jetschko, den Wanderpokal und dem früheren Obmann Franz Peter Nussbaumer die Urkunde über die Ehrenobmannschaft. Franz Peter Nussbaumer hatte 17 Jahre lang den Verein geführt und betonte in seiner Rückschau die gute Vereinsarbeit und den Umstand, dass der Verein durch Vereinsheurigen und Mitgestaltung des Langmannersdorfer Hauermarktes selbst die finanzielle Basis aufbringt. Bedankt wurden auch die Mannschaftsführer, Gerhard HImsel, Karl Eigner (stellvertretend für Jürgen Stuphann) und Matthias Figl (stellvertretend für Andreas Talla). Der Präsident der NÖ Sportunion, Raimund Hager, lobte die ehrenamtliche Funktionärsarbeit, ohne die Vereine nicht existieren könnten und überbrachte Ehrungen: Das Ehrenzeichen in Silber erhielten Karl Eigner und Gerhard Hönel, das Ehrenzeichen in Gold ging an den frisch gebackenen Ehrenobmann Franz Peter Nussbaumer.

Fotos: Peter Nussbaumer

IMG_6019Pokal und Urkunden für die ausgezeichneten Sportler


Finissage in der Sparkasse

Kunst & Geld – Abstrakte Malerei in der Sparkassenfiliale in Perschling

Zur Abschlussveranstaltung der ein Jahr lang dauernden Ausstellung von Gemälden der Herzogenburger Künstlerin Anna Schneider lud Bankstellenleiter Ing. Hans Baumgartner am 23. Oktober 2014 in die Sparkassenfiliale Perschling. „Mit dieser Finissage soll die Dauerausstellung ein würdiges Ende finden“ zeigte sich Baumgartner wortschaffend zufrieden. Als musikalische Begleitung für die Feier konnte Baumgartner die Perschlingerin Kristina Mann gewinnen, die als Soloviolinistin einige konzertreife Stücke ihres Könnens präsentierte. Bgm. Reinhard Breitner begrüßte nach Baumgartner die Gäste und übergab Blümengrüße. Für die kulinarische Umrahmung sorgte Gemüsekoch Andreas Grünsteidl und die Weine vom Winzerhof Hromatka Erber und Mammut-Keller Figl-Fischelmaier-Kretz.

Fotos: Peter Nussbaumer

finissage_spk_perschlg_8

Gruppenfoto nach der „Finissage“, von links: Bgm. Reinhard Breitner, Vizebgm. Johann Figl-Fischelmaier, Künstlerin Anna Schneider, Pfarrer Johannes Schörgmayer, Violinistin Kristina Mann und Bankstellenleiter Ing. Hans Baumgartner


UTC Faschingspaß für guten Zweck

ÄrztInnen- und PflegerInnentreffen in Perschling

Mit dem traditionellen Faschingspaß sorgten der UTC Sparkasse Perschling unter Obmann Franz Peter Nussbaumer und die Bankstelle der Sparkasse Herzogenburg Neulengbach unter Ing. Hans Baumgartner für großartige Stimmung am Faschingsamstag, 1. März 2014, in Perschling. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung war passend zum Gesundheitszentrum in Perschling und zur bevorstehenden Eröffnung der Ordination von Dr. Jürgen Haas das „Ärztinnen- und PflegerInnentreffen“. Die Gruppe Wasserstadt, die mit eigenem Rettungstransporttraktor und vielen Helfern angerückt war, erhielt den ersten Preis der Maskenprämierung. Bgm. Reinhard Breitner, der mit Gattin Erika gekommen war, brachte noch einmal das Lied „Das gibt’s nur in uns’rer G’moa“ der Faschingssitzungen zur Aufführung. Vizebgm. Johann Figl Fischelmaier, der auch einige Kartons mit gutem Wein aus dem Mammutkeller zur Verfügung gestellt hatte, wurde von Hans Baumgartner mit einer Riesenschaumrolle zum 60. Geburtstag gratuliert. UTC-Obmann Franz Peter Nussbaumer und Bankstellenleiter Ing. Hans Baumgartner gaben einen Kurzbericht über die sozialen Unterstützungen der letzten Jahre.

Fotos: Peter Nussbaumer

IMG_6074


Gerhard Himsel gewinnt Vereinsfinale

Nach drittem Sieg Wanderpokal gewonnen

Am Sonntag, 15. September 2013, konnte Gerhard Himsel die heurige Clubmeisterschaft des UTC Sparkasse Perschling für sich entscheiden und somit den seit 2004 bestehenden Wanderpokal nach seinem dritten Finalsieg dauerhaft mit nach Hause nehmen. Obmann Franz Peter Nussbaumer wandte sich an die answesenden Gemeindevertreter, Bürgermeister Reinhard Breitner, Sportgemeinderat Alois Siedl und GR Peter Nussbaumer: „Jetzt muss ich neue Sponsoren für den nächsten Wanderpokal finden, der von Finalsieger zu Finalsieger solange weitergeht, bis er von einem dreimal errungen werden konnte.“. Jürgen Stuphann leitete als Schiedsrichter souverän das knapp dreistündige Finale, aus dem Walter Kahri als Zweiter hervorging. Matthias Eigner und Josi Erber belegten die Plätze 3 und 4.

hzg_38_39_utc_finale_1

Von links: Karl Eigner, Jürgen Stuphann, Christian Erber mit Tochter Mia, Matthias und Silvia Eigner, Bgm. Reinhard Breitner, Obmann Franz Peter Nussbaumer, Clubsieger Gerhard Himsel, Brigitte Himsel, Walter Kahri, Petra Ruml, Sportgemeinderat Alois Siedl und Gerhard Hönel nach der Siegerehrung

hzg_38_39_utc_finale_2

Bgm. Reinhard Breitner, Obmann Franz Peter Nussbaumer, Finalsieger Gerhard Himsel, Meisterschaftszweiter Walter Kahri, Meisterschaftsdritter Matthias Eigner und Schiedsrichter und Turnierleiter Jürgen Stuphann (von links)